Yukos-Schiedsverfahren

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Materielle Begründung der Schiedssprüche zu knapp. --Ildottoreverde (Diskussion) 12:43, 27. Apr. 2016 (CEST)
Hilf der Wikipedia, indem du sie einfügst.
Sitz des ständigen Schiedshofs: Der Friedenspalast („Vredespaleis“), Den Haag.

Die Yukos-Schiedsverfahren, auch Yukos-Mehrheitsanteilseigner gegen Russische Föderation bezeichnen drei parallele Schiedsverfahren von drei früheren Anteilseignern des ehemaligen russischen Öl- und Gaskonzerns Yukos gegen die Russische Föderation. Das Verfahren wurde vom Ständigen Schiedshof in Den Haag administriert. Mit Schiedssprüchen vom 18. Juli 2014 wurden den Klägern insgesamt über 50 Milliarden US-Dollar (37,2 Milliarden Euro) zuzüglich 75 % ihrer Rechtsverfolgungskosten zugesprochen.[1] Es handelt sich um die mit Abstand höchsten Schiedssprüche, die in der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit jemals ergangen sind.[2]