Wikipedia:Redaktionen

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum  • Bilder  • Biologie  • Chemie  • Film und Fernsehen  • Geisteswissenschaften  • Geschichte  • Informatik  • Kleine Länder  • Luftbilder  • Medizin  • Musik  • Naturwissenschaft und Technik  • Nordische Länder  • Ostasien  • Pflege  • Physik  • Recht  • Religion  • Sexualität

Weitere Redaktionen  • WikiProjekte  • Werkstätten  • Portale


12-03-01-axel-springer-by-RalfR-05.jpg

Plattformen zu einem bestimmten Themengebiet für Fragen, Anregungen und Diskussionen werden wikipediaintern manchmal Redaktionen genannt. Sie entstehen mehr oder weniger spontan aus Initiative eines oder mehrerer Benutzer durch das Anlegen einer Seite im Wikipedia-Namensraum in der Form Wikipedia:Redaktion (Name des Fachbereichs). Da es in Wikipedia keine verantwortlichen Redakteure gibt, ist die Bezeichnung Redaktion eigentlich unzutreffend. In diesen Redaktionen treffen sich Benutzer, die ansonsten über ihre persönlichen Benutzerseiten, die Diskussionsseiten, diverse Projektseiten und interne Foren miteinander kommunizieren. Einige der Redaktionen sind ausgesprochen fachspezifisch, andere wurden dagegen eingerichtet, um speziell bei fachübergreifenden Anfragen zur Verfügung zu stehen. Wieder andere Redaktionen entstanden bei der Planung oder Arbeit von größeren Redaktionen, indem ein enger abgegrenzter Themenbereich zu einer eigenen Redaktion wurde.

Die Redaktionen sollen, so wie sie derzeit bestehen,

  • es jedem leicht machen, in die laufende Arbeit der Redaktionen hineinzuschauen,
  • Betreibern von Wikipedia-Portalen und -Projekten Plattformen bieten – denn wo viele mitlesen, findet man leichter Mitspieler,
  • für Wikipedia-Autoren Notizbretter sein, auf denen man über Fachgrenzen hinweg jederzeit Fragen in den Raum stellen kann – lesen viele mit, findet sich immer jemand, der eben schnell Rat weiß.

Die „Mitgliedschaft“ in Redaktionen ist optional und keineswegs verpflichtend. Du kannst jederzeit sämtliche Artikel aus allen Themengebieten bearbeiten, auch ohne einer Redaktion anzugehören.

Kleinere Organisationseinheiten für die Mitarbeit in der Wikipedia sind die WikiProjekte.