Verordnung (EG) Nr. 805/2004 (Vollstreckungstitel-Verordnung)

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Literatur, Quellen und Belege
Hilf der Wikipedia, indem du sie einfügst.

Die EG-Verordnung Nr. 805/2004, im Wortlaut Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. April 2004 zur Einführung eines europäischen Vollstreckungstitels für unbestrittene Forderungen, Kurzbezeichnung EuVTVO, vom 21. April 2004 (veröffentlicht im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften L 143/04 S. 15) regelt die Einführung eines vereinfachten Verfahrens, in dem Gläubiger zeit- und kostengünstiger für unbestrittene Forderungen einen Vollstreckungstitel in anderen Mitgliedstaaten der EU (mit Ausnahme Dänemarks) erhalten können und zu diesem Zweck nicht ein Exequaturverfahren einleiten müssen.

Der Europäische Vollstreckungstitel (EuVT) ist kein selbständiger Vollstreckungstitel, da nur die Vollstreckbarkeit eines bestehenden Vollstreckungstitels auf die anderen Mitgliedstaaten erweitert wird.