Strafzumessung (Deutschland)

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Im deutschen Strafrecht dient die Strafzumessung einer schuldangemessenen Bestrafung. Das Gericht wägt dabei die für und gegen den Täter sprechenden Tatumstände gegeneinander ab, um den § 47 StGB Rückschlüsse darüber, dass die Strafzumessungsregeln auch der Verteidigung der Rechtsordnung dienen.[1]