Übersicht Zentrale Diskussion Mitmachen Kategorien Letzte Änderungen

Willkommen im Portal Kenia - Karibuni!

Kenia
Geschichte
Wappen
Flagge Kenias
Geographie
Städte
Flagge
Lage Kenias in Ostafrika
Kenia

Kenia [ˈkeːni̯a] (Swahili, engl.: Kenya [ˈkɛnjə, ˈkiːnjə]) ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt an den Sudan, Äthiopien, Somalia, Tansania, Uganda und den Indischen Ozean. Kenia war bis 1963 unter britischer Kolonialherrschaft, deswegen ist Englisch heute neben Kiswahili Amtssprache. Kenia hat eine reiche und wechselvolle Geschichte, die im Inland lange von den Kulturen der staatenlosen Völker und an der Küste von der Swahili-Gesellschaft geprägt wurde. Touristen aus aller Welt schätzen das Land wegen seiner reichen Tierwelt, der mannigfaltigen Vegetation, der Gastfreundlichkeit seiner Bewohner und der Vielfalt an Sprachen und Kulturen. Die vielseitige Landschaft mit dem schneebedeckten Mount Kenya, den feinen Sandstränden, den tierreichen Seen und Tierreservaten wie dem Masai Mara und die pulsierenden, schnell wachsenden Städten wie Nairobi und Mombasa locken jährlich Hunderttausende Besucher an. Trotz Jahrzehnten kolonialer Herrschaft, den Diktaturen unter Jomo Kenyatta und Daniel arap Moi und den Unruhen in Kenia 2007/2008 hat sich eine lebendige Zivilkultur entwickelt, wovon weltbekannte Schriftsteller wie Ngugi wa Thiong'o, Umweltaktivisten wie Wangari Maathai oder der Erfolg der kenianischen Leichtathleten zeugen. Weiterlesen...

Kenia

Geographie

Topographische Karte Kenias
Topographie: Great Rift Valley
Klima und Klimazonen:
Flüsse: TanaAthiKerioNairobiTsavoTurkwel - Sabaki - Uaso Nyiro - Mara
Wasserfälle: Fourteen Falls – Chogoria Falls
Berge: Mount KenyaMount ElgonMount Longonot
Täler: Kerio-Tal
Seen: NakuruseeTurkana-SeeVictoriasee - Naivashasee
Inseln: RusingaMfanganoLamu
Fauna: die Tiere: Tiere
Flora: die Pflanzen: Pflanzen
Umweltschutz: Umweltschutz
Nationalparks und Reservate: Nationalparks in Kenia

Verwaltung

Symbole: Flagge KeniasWappen KeniasNationalhymne
Provinzen: CentralCoastEasternNorth-EasternNyanzaRift ValleyWestern und der Hauptstadtdistrikt Nairobi
Städte: NairobiMombasaNakuruEldoretKisumu

Geschichte und Politik

Geschichte: VorgeschichteWiege der MenschheitHominidenAustralopithecusGeschichteSklavenhandelTransregionaler Karawanenhandel in Ostafrika Qsicon Exzellent.svg - Ostafrikanischer SklavenhandelMau-Mau-KriegHungersnot in Zentralkenia 1899 Qsicon Exzellent.svg
Entdecker: Johann Ludwig KrapfJohannes RebmannJoseph Thomson
Siedler: Evelyn BaringKaren BlixenBror von Blixen-FineckeDenys Finch HattonBeryl Markham
Forscher: Leakey
Politik: Politik KeniasAfrikanische UnionAnglo-Leasing-SkandalGoldenberg-Skandal - Liste kenianischer Auslandsvertretungen - Kenya Defence Forces
Kenianische Politiker und Persönlichkeiten: Jomo KenyattaDaniel arap MoiMwai KibakiNgina KenyattaUhuru KenyattaDedan KimathiWangari MaathaiTom MboyaGeorge MuhohoOginga OdingaRaila OdingaJosiah Mwangi Kariuki - Elijah Masinde
NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen): Green Belt Movement Qsicon lesenswert.svg
Unternehmer: Alibhoy Mulla Jeevanjee

Wirtschaft und Soziales

Wirtschaft: Wirtschaft KeniasEntwicklungslandBodenschätze – Landwirtschaft und Fischerei – Energieversorgung – Staatsausgaben – Außenhandel – Verkehr
Ethnische Gruppen: • Bantusprachige Gruppen, z.B.: Kikuyu, Luhya, Kamba • Nilotischsprachige Gruppen, z.B.: Kalendjin, Luo, Massai • Kuschitischsprachige Gruppen, z.B. El Molo, Njemps
Sprachen: Afrikanische Sprachen – Sprachen in Kenia – SwahiliSheng
Gesellschaft: Afrikanische Völker – TraditionenBeschneidungAhnenkult
Religionen: Afrikanische Religionen – Christentum - Römisch-katholische Kirche in Kenia – Islam – Hinduismus – Anglican Church of Kenya - Methodist Church in Kenya
Gesundheitswesen: Gesundheitswesen in Kenia
Flüchtlingscamps: DadaabKakuma

Kultur

Bored women in kenya atamari.jpg
Museen: National Museum of Kenya – Bomas of Kenya – Railway Museum – Karen Blixen MuseumFort Jesus
Prähistorische Stätten: Kariandusi – Hyrax Hill
Bildungswesen: Vorschulerziehung – Grundschule – Weiterführende Schulen – Berufsausbildung – Universitäten – Forschungsinstitute
SchriftstellerInnen: Schriftsteller-Liste
Musik und MusikerInnen: Traditionelle afrikanische Musik
Tanz: Afrikanischer Tanz
Theater, Spielstätten und Gruppen: Schultheater in Kenia – Phoenix Players
Kunst und Kunsthandwerk: Kunst und Kunsthandwerk – Kunstgalerien
Medien: Presse – Rundfunk – Fernsehen – Verlage
Film: Afrikanisches Kino – Kino – Filmindustrie
Küche: Schwarzafrikanische Küche – Kenianische Küche
Sport: Leichtathletik – Afrika-CupKenianische FußballnationalmannschaftOlympiasieger – East African Safari Rally

Tourismus

Tourismus in Kenia: Massentourismus – Individualtourismus
Bergsteigen: Mount KenyaMount ElgonMount Longonot
Gesundheit im Urlaub: MalariaAidsGelbfieberTyphusHepatitis

Aktuelles
 Wikinews: Kenia – in den Nachrichten

Ältere Meldungen

Schon gewusst, dass …?
Gabelracke
  • … der inoffizielle Nationalvogel Kenias der Gabelracke (Coracias caudatus) ist?
  • … wir den Namen „Kenia“ einem Deutschen zu verdanken haben, dem schwäbischen Missionar und Afrikaforscher Johann Ludwig Krapf? Er verballhornte die Bezeichnung der Maasai (für den „schwarz-weißer Berg“) „Kere nyaga“ zu „Kinyaa“, woraus dann der Namen für den Berg und das ganze Land wurde.
  • … der Tana Kenias größter Fluss ist?
  • … Kenia der größte Blumenexporteur der Welt ist?
Swahili Uhr
  • … in Kenia die Uhren anders gehen? So entspricht zum Beispiel 7 Uhr der Stunde Eins.
  • … die Reichen in Kenia gern auch als Wabenzi (die Benz-Fahrer) bezeichnet werden?

Fehlende Artikel

QSicon missing.pngweb– Gilgil (en)- Kadi-Gerichtshöfe (en)– Kapthurin (en)– Kenya African Union (en)– Ki-Settler– Massaker von Lari (en) web– NARC/National Rainbow Coalition (en)- web– Rahimtulla Tower (en)– Sagana Lodge (en)– State House (Kenia) (en)– Tourismus in Kenia (en)– Tusker FC (en)– Wahlen in Kenia 2007 (en)

County:Kirinyaga County– Lamu County– Meru County– Moyale County– Taita-Taveta County– Tharaka-Nithi County– Kiambu County

Sport:Olympische Sommerspiele 1964/Teilnehmer (Kenia)- Olympische Sommerspiele 1968/Teilnehmer (Kenia)- Olympische Sommerspiele 1972/Teilnehmer (Kenia)- Olympische Sommerspiele 1976/Teilnehmer (Kenia)

Biografien:Rocha Chimera (en) - Fred Kubai (en)– Rawson Macharia (en)– Stanley Mathenge (en)– Ngugi wa Mirii (en)– Philip Euen Mitchell (en)– George Ndegwa- Ransley Thacker (en) web– Jehovah Wanyonyi (en)– Fadhili William (en)mehr

Überarbeitungswürdige Artikel

Qsicon Ueberarbeiten.svgÜberarbeitungswürdige Artikel im Themenbereich Kenia:

Verwandte Portale

Afrikanische UnionAfrikanische Union Afrikanische Union

SomaliaSomalia Somalia - SudanSudan Sudan - UgandaUganda Uganda - TansaniaTansania Tansania - GhanaGhana Ghana - GambiaGambia Gambia - AlgerienAlgerien Algerien - KamerunKamerun Kamerun - KomorenKomoren Komoren - ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
Verwandte WikiProjekte:
AthiopienÄthiopien Äthiopien - TansaniaTansania Tansania - ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
Andere Wiki-Projekte zum Thema

Commons-logo.svg Kenia – Medien    Wikinews-logo.svg Kenia – Nachrichten    Wikinews-logo.svg Kenia (englisch) – News    Wiktionary-ico-de.png Kenia – Wörterbuch    

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen