Abkürzung: P:QSH
Herzlich willkommen bei der Qualitätssicherung des Portals Hund
Was tun wir hier?

Um die Basisqualität der Artikel im Themenbereich Hund sicherzustellen, sollen Artikel, die nicht den Mindestanforderungen entsprechen, auf dieser Seite gesammelt werden. Dies gilt insbesondere für:

Wenn du einen Artikel in die Qualitätssicherung einstellen möchtest
  • Überleg dir, ob sich deine Kritik vielleicht eher auf allgemeine Fragen, die woanders diskutiert werden sollten (wie Relevanzkriterien, Zusammenführung von Artikeln), bezieht oder ob du die Redaktion Hund zunächst ansprechen möchtest.
  • Überleg dir auch, ob dem Artikel hier geholfen werden kann oder ob beispielsweise ein Review eher deinen Vorstellungen entspricht.
  • Schau nach, wer den Artikel erstellt hat. Vielleicht ist es ein Anfänger, der ermutigende Worte und einen Hinweis auf Hilfeseiten gut gebrauchen kann. Es gilt der Grundsatz: „Geh von guten Absichten aus“.
  • Versieh den Artikel mit dem Wartungsbaustein {{QS-Hund}}.
  • Danach kannst du den Artikel hier unten anfügen.
  • Begründe hier deine Kritik am Artikel. Warum entspricht er deiner Meinung nach den Mindestanforderungen nicht?

Arbeit gibt es mehr als genug und Hilfe ist uns immer willkommen. Mach einfach mit!
Weitere Artikel mit Handlungsbedarf findest du im Portal im Abschnitt Überarbeitung erwünscht sowie auf der Wartungsseite.

Schritte zum Entfernen von Artikeln von dieser Seite
  1. Bearbeiten des entsprechenden Artikels nach den Maßstäben von Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel.
  2. Eventuell Archivieren der Diskussion auf der Diskussionsseite des fertigen Artikels.
  3. Entfernen des Bausteins am Ende des Abschnitts für den Artikel hier.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Mastiff/Mastiff (Hunderasse)

Neuer Beitrag auf der Diskussionsseite:

„Der ganze Artikel ist vollgestopft mit Autorennamen und Jahreszahlen, die offenbar einfach aus einer anderen Veröffentlichung abgeschrieben worden sind. Das sind keine Literaturangaben, sondern Verweise auf ein Literaturverzeichnis! Ohne dieses Verzeichnis ist das Humbug, und mit wäre es ehrlich gesagt auch nicht so sinnvoll. Wozu muss man Literaturangaben in der Literatur angeben? Eine Stufe reicht da doch völlig. Wenn es in Einzelfällen aus irgendeinem Grund sinnvoll sein sollte, bitte schön, aber dann haben wir ja schließlich auch die Fußnoten. Diese Inflation ist jedenfalls nicht nachvollziehbar. Die Form ist wie gesagt sowieso auf überhaupt gar keinen Fall tragbar. Könnten die inhaltlich kompetenten Autoren die Sache vielleicht in irgendeiner angemessenen Weise reparieren? Das wäre schön. Danke im Voraus.“

--Lax 07:14, 27. Aug. 2009 (CEST)
Der Benutzer hat natürlich recht; allerdings wäre es schade, wenn die Informationen verloren gingen... Gruss, --Cú Faoil RM-RH 19:07, 27. Aug. 2009 (CEST)
@Lax. deine Bemerkung Ohne dieses Verzeichnis ist das Humbug geht mMn doch völlig ins Leere, denn nach jeder angeblichen Humbugangabe ist in dem sofort anschließendem Einzelnachweis auf die Veröffentlichung verwiesen, in deren Literaturliste alle, bitte alle ! genannten Publikationen aufgelistet sind. Statt nun daran herumzumäkeln, könnte sich wirklich jeder der Mühe selbst unterziehen und jede einzelne Angabe anhand der unmittelbar leicht aufzufindenden Literaturliste in einen direkten Einzelnachweis umwandeln.
Ich selbst habe das deshalb nicht gemacht, weil ich nicht den Eindruck erwecken wollte, ich hätte neben der im jeweils folgenden Einzelnachweis angegebenen Dissertation etwa alle genannten einzelnen Publikationen vollständig selbst gelesen - auch eine Form von Aufrichtigkeit. Außerdem sind derartig angebliche Humbugangaben bislang meines Wissens unbeanstandet in diversen WP-Artikel vorhanden, sogar teils ohne jeden unmittelbar nachflogenden Einzelnachweis mit passender Textpassage einschließlich der dann auch passenden Literaturliste.
Solange ich all diese Veröffentlichungen, die im Text des unmittelbar nachflogenden Einzelnachweises und dessen Literaturliste auftauchen, nicht selbst gelesen habe, möchte ich sie auch nur sehr ungerne in jeweils einzelne Nachweise umwandeln. Nichts desto trotz sind die jeweils vorstehend formulierten Aussagen dennoch auch in dieseer Form valide und nachvollziehbar belegt. Gruß -- Muck 18:48, 28. Aug. 2009 (CEST)
Ich hab heut mal geschaut, wies mit dem Artikel aussieht. Viel hat sich nicht getan seit der hier steht. Anka Wau! 22:01, 22. Jun. 2011 (CEST)
Ich habe den Mastiff zur BKL umgearbeitet und den Artikel verschoben auf Mastiff (Hunderasse). Er sollte noch aufgeteilt werden in einen Artikel zur Rasse und Mastiff (Hundetyp). Wie grenzt man diesen Typ vom Molosser ab? Anka Wau! 15:45, 23. Jun. 2011 (CEST)
Ich denke, Mastiff (Hunderasse) könnte man je nachdem auch als English Mastiff klammerfrei gestalten. Mit der Unterscheidung zwischen einem historischen Mastifftyp und dem Molosser haben sich die Leute schon Jahrhundertelang den Kopf zerbrochen (erschwerend kommt noch die immer wiederkehrende falsche Übersetzung von Buffons Mâtin ins Englische als Mastiff hinzu, obwohl der Mâtin eine Art Schäferhund war). Mein Vorschlag ist, Mastiff (Hundetyp) ersatzlos zu streichen und auf Molosser zu verweisen. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 20:02, 23. Jun. 2011 (CEST)
Mit dem Englischen Mastiff würden wir gegen unsere eingenen Regeln verstoßen, denn das Tierchen ;) heißt bei der FCI nunmal Mastiff.
In den Artikel Mastiff (Hundetyp) will ich den ganzen Kram vor Gründung des ersten Rasseclubs, insbesondere die Spekulationen über die Herkunft und den Kram zu Kämpfen gegen Bären und Wildschweine und zu Kriegshunden auslagern. Inwieweit die den Rassehund Mastiff (über seine - möglichen - Vorfahren hinaus) betreffen, wäre nämlich zu belegen. Wir hatten in unseren Leitlinien festgelegt (aus dem Kopf:), dass historische Hundetypen und heutige Rassen auseinanderzuhalten sind. Natürlich könnte man das alles in den Molosser schreiben. Aber ist das gut? Meiner Meinung nach nicht. Lieber wäre mir, wenn wir in den jeweiligen Artikeln belegt auf die Vermischung der Begriffe hinwiesen. Anka Wau! 20:26, 23. Jun. 2011 (CEST)

Der Mastiff ist eine Hunderasse. Unter der Bezeichnung Molosser / molossoid fast man modern mehrere Rassen zusammen. Lediglich Antik wurde ein ebenfalls bulliger, schwerer, wehrhafter Hund nach einer seiner Herkunft benannt. Der Molosser als der obigen Beschreibung entsprechender Hund gezüchtet und gehaltener gleichnamiger Hund vom VOLKSSTAMM der Molosser. Evtl. wären Richtlinien bezüglich der Quellen sinnvoll damit nicht jeder propagandistischer Humbug Einzug in Wikipedia hältNicht alles was jemand mal zu Hunden niederschrieb entspricht auch einer vernünftigen Recherche. Für den Mastiff ist ein Werk von Betty Baxter DAS Nachschlagewerk. Ich werde in den kommenden Tagen noch ISBN und Verlag dazu raus suchen und unter dem Artikel vermerken. Darüber hinaus stehen die Rasse betreuenden Zuchtvereine gerne für Fragen zur Verfügung so das Artikel über Hunde problemlos auf ein hohes Niveau gebracht werden können. Man darf grade bei Artikeln über Hunde die Verantwortung nicht vergessen, die man in Zeiten von Modehunden, Designerhunden und Rasselisten hat. (nicht signierter Beitrag von Brunsaufwiki (Diskussion | Beiträge) 03:05, 18. Feb. 2015 (CET))

Richtlinien zu Belegen gibt es, Du kannst sie unter WP:Q nachlesen. Diese Richtlinien besagen aber auch, dass Liebhaberbeiträge nicht unreflektiert übernommen werden können. Vertreter Rasse betreuender Zuchtvereine stehen massiv unter Interessenkonflikt und sollten sich daher aus der Bearbeitung der Artikel vor allem dann heraushalten, wenn sie ihr Interesse daran, ihre Hunde in bestem Licht darzustellen nicht hinter enzyklopädische Arbeit stellen können.
Und der Verantwortung, die wir hier in Zeiten von Modehunden und problematischen Hund-Halter-Beziehungen haben, sind wir uns sehr wohl bewusst. Genau diese Verantwortung führt uns dazu, Wachhunde nicht als große Schmusetierchen darzustellen. Anka Wau! 11:52, 18. Feb. 2015 (CET)

Sie sollten sich tatsächlich mal mit dem Mastiff befassen. Der Mastiff ist heute eben kein Wachhund mehr und ihn als solchen zu halten ist von größten Übel. Sollten Sie an ihrer unqualifizierten Meinungsmache gegen den Mastiff fest halten, statt auch die Darstellung des Mastiffs als Therapiehund zu zu lassen als welchen ich selbst meine Hunde als Rasseliebhaber erfolgreich einsetze, fordere ich Sie auf, die Verweise auf den Rasse betreuenden Verein OEMCD und z.B seine Zuchtordnung umgehend zu entfernen. Der Mastiff ist sicher kein Schmusetierchen, aber er ist auch keinesfalls und geschichtlich nicht haltbar ein Kriegs- oder gar Kampfhund. Samtliche Fachliteratur - Bloch, Baxter, Blaxter, Weise etc - weisen darauf hin das lediglich mastiffähnliche also MOLOSSOIDE Hunde in der Antike als Wachhunde am Wagentross oder wie die Bordeauxdoggen als Kriegs- und Kampfhunde Einsatz fanden. Molossoid ist etwas anderes als der Mastiff.Allerdings entspricht das nicht der billigen Polemik eines Herrn Räber. Selbst der VDH nutzt eine neutralere Beschreibung des Mastiff als sie. Hier wird zwar drauf verwiesen das der Mastiff zwar durchaus seine Lieben beschützen kann, er aber auch als moderner Hund ganz andere Eigenschaften aufweist -http://www.vdh.de/welpen/mein-welpe/mastiff- Der Mastiff ist ein facettenreicher Familienhund geworden in der heutigen Zeit. Daher ist ihre Darstellung sowie das Löschen von Informationen wie dem Mastiff in Farbvarianten Piebald oder der Fellvarianten Fluffy schlicht einseitige und falsche Berichterstattung. Der OEMCD distanziert sich von dieser reißerischen Aufmachung den modernen Mastiff durch die Aufzählung geschichtlich nicht belegbarer Informationen als Kriegshund oder gefährlichen Wachhund darstellen zu lassen.sollten sie den Verweis auf den OEMCD nicht umgehend entfernen, wird sich der Verein anwaltschaftlich davon distanzieren und einen Verweis auf den Verein entfernen lassen. (nicht signierter Beitrag von 109.44.3.1 (Diskussion) 18:58, 19. Feb. 2015 (CET))

Wir schreiben hier nichts, weil jemand, der behauptet, Vertreter eines Vereins zu sein, das so möchte. Jeder ist frei hier mitzuarbeiten und Artikel zu ergänzen oder zu korrigieren. Aber auch und gerade Vertreter von Vereinen haben dabei ihre Ergänzungen zu belegen. Unbelegt Ergänztes kann entfernt werden. Das entspricht den Regeln hier. Ich kann nicht behaupten, dass mir der Artikel in seinem jetzigen Zustand gefällt, das wird wohl auch in dieser Diskussion hier deutlich. Aber Änderungen anordnen lasse ich mir nicht.
„Selbst der VDH nutzt eine neutralere Beschreibung des Mastiff als sie.“ Natürlich beschreibt der VDH den Hund so, dass er die Interessen seiner Mitglieder, der Züchter, vertritt. Das ist schließlich seine Aufgabe.
Was schreibt denn der VDH über die Geschichte des Mastiffs? „Mastiffähnliche, große Doggenartige wurden in der Antike als Kriegshunde und Schutzhunde eingesetzt.“ (VDH Rasselexikon Mastiff) Wenn das mit dem Mastiff so gar nichts zu tun hat, warum steht es dann da?
Und was schreibt die FCI im Rassestandard? Sie verweist zur Geschichte der Rasse auf Hunde, die die Römer für den Kampf in ihren Arenen mitnahmen. Hat nichts mit der Rasse zu tun, ist falsch? Warum steht es dann da? Und was schreibt sie zur Verwendung der Rasse? „VERWENDUNG : Schutz- und Wachhund.“ (FCI-Standard)
Es steht Ihnen und Ihrem Verein natürlich frei, sich – wie Sie es ausdrücken – anwaltschaftlich von der Darstellung des Mastiffs als Kriegs- oder Wachhund zu distanzieren.
Ich fänd es interessant zu hören, wie ein Zuchtverein sich vom eigenen Standard und der Darstellung des eigenen Dachverbands distanziert. Anka Wau! 01:17, 20. Feb. 2015 (CET)

An diesem Teil ihrer Antwort sieht man deutlich das sie keine Ahnung von der Rasse oder Molosserrassen haben. Die FCI verweist auf Hunde der RÖMER also Cane Corso, Mastino Neapolitano, Alano - molossoide Hunde ... wieder nicht der Mastiff. Wie ich schon bemerkte ist molossoid etwas anderes als Mastiff. Der von Ihnen Angestellte Vergleich ist genauso falsch als behaupte jemand alle in Deutschland geborenen lieben Sauerkraut und schwarzwälder Kuckucksuhren. Auch der VDH schreibt das Mastiffähnliche also MOLOSSOIDE Hunde in der der Antike dazu verwandt wurden. Der Unterschied zwischen einem Cane Corso romanum, einem Alano, einer Bordeauxdogge oder einem Mastino Neapolitano zum Mastiff ist sehr deutlich. Nichts desto trotz sind diese Hunde dem Mastiff ähnlich - es sind aber kkeine.Sie selbst weisen weiter oben darauf hin das sie angeben, den modernen Mastiff, die Geschichte und die Familie der Molosser besser trennen wollen. In ihrer Argumentation mir gegenüber schmeißen sie diese aber komplett in einen Topf und durcheinander.durcheinander.Wie dem auch sei- kurz um sie brauchen nichts zu schreiben was ihnen der erste Vorsitzende des OEMCD in diesen Artikel schreibt, allerdings haben sie etwas zu entfernen auf den Wunsch des Vereins - sämtliche Verlinkengen zum OEMCDWenn wir nicht mit diesem Artikel in Verbindung gebracht werden wollen, haben wir das Recht dazu dies sogar ohne Angaben von Gründen zu erwirken. So wie sie die Verbesserungen nicht einbeziehen müssen, muss der OEMCD die Nennung unter dem Artikel nicht akzeptieren. Das ist sehr einfach in Deutschland. Wären sie tatsächlich an einer Verbesserung des Artikels interessiert, hätten sie ggf die Anmerkung hier verfasst das ich die Quelle bitte nachliefern solle - etwas das ich im übrigen hier bereits ankündigte. Jedoch wollte ich auch die korrekte ISBN-Nummer dazu liefern. Allerdings scheint Wikipedia mehr an Journalismus als an einer enzyklopädischern Ausgabe des Artikels interessiert zu sein.HochachtungsvollMario Wallrafen.1. Vorsitzender des OEMCD. (nicht signierter Beitrag von 109.44.3.1 (Diskussion) 01:55, 20. Feb. 2015 (CET))

Als 1. Vorsitzender eines Rassezuchtvereins sollten Sie den Zuchtstandard aber besser kennen als jemand, dem Sie Ahnungslosigkeit unterstellen. Nein, die FCI verweist nicht auf die Hunde der Römer. Sie schreibt, die Römer hätten Hunde aus Großbritannien mitgenommen für den Kampf in ihren Arenen.
Wenn Sie alle Literatur so auswerten wie den eigenen Standard …
Der Zusammenhang dieser Hunde zum Mastiff wird nicht von Wikipedia hergestellt, er steht im Standard und in der Literatur. Wir arbeiten auf der Basis von Belegen. Anka Wau! 02:38, 20. Feb. 2015 (CET)
Nur einmal, so ganz jenseits vom Artikel, zu meiner Meinung zu der Sache, die Sie ja oben schon sehen. Es gab Zeiten, da war es schick, Kriegs-, Wach- und Schutzhunde zu züchten, die scharf waren. Da rühmte man sich damit. Und da schrieb man eben für seine Rasse eine Geschichte, die zu diesem Zeitgeist passte. Sie wissen so gut wie ich (hoffe ich zumindest), dass heutige Rassen eben keine Rassegeschichte haben, die bis in vorchristliche Zeiten reicht. Da gab es keine Rassehunde im heutigen Sinn. Wer also dort Zusammenhänge herstellt, der fischt im Trüben und gehorcht Moden, aber nicht wissenschaftlichen Erkenntnissen. Aber nochmal: Es ist nicht die Wikipedia, die das tut, sie reflektiert es. Und das war es an Meinung. Jetzt wieder zurück zu Belegen. Anka Wau! 10:00, 20. Feb. 2015 (CET)

Sehr geehrter Herr Wallrafen,
Sie können natürlich vieles verlangen und sich von genauso vielem distanzieren, anwaltlich erzwingen können Sie allerdings das Entfernen eines Verweises nicht. Genau so, wie Sie von den hier freiwillig Mitarbeitenden fordern, sich mit Themen zu beschäftigen, mit denen diese sich auskennen, sollten Sie das Androhen rechtlicher Schritte denjenigen überlassen, die sich damit auskennen und ein entsprechendes Mandat vorweisen können. Ihre hanebüchenen Forderungen führen hier lediglich dazu, dass Sie sich, Ihren Verein und Ihr Anliegen der allgemeinen Lächerlichkeit preisgeben. --141.91.129.8 11:15, 20. Feb. 2015 (CET)

Wikipedia ist nun mal keine Selbstdarstellungsplattform - auch wenn es in manchen Bereichen so aussieht. Die Angaben, die im Artikel erscheinen sollen, sollten mit geeigneten Literaturnachweisen belegt werden. Auch mit weniger genehmen Aussagen im Artikel muss man gegebenenfalls leben, sofern diese aus reputabler Quelle stammen. Entwerfen Sie doch z.B. unter Bildauswahl finde ich auch nicht so berauschend. Dabei ist die einfachste Möglichkeit, seine Rasse vorteilhaft ins Licht zu setzen, eine gute Bildspende (Natürlich müssen die Urheberrechte beim Spender liegen und der muss bereit sein, diese per Creative Commons-Lizenz der Allgemeinheit zu überlassen.) Ich wundere mich, warum davon so selten Gebrauch gemacht wird.--Zuviele Interessen (Diskussion) 12:39, 20. Feb. 2015 (CET)

Ich werde mir sicher nicht die Arbeit erneut machen und einen Artikel verfassen, damit dieser dann wieder gelöscht wird nur weil er nicht der Meinungsmache gegen den Mastiff entspricht. Wenn sich Ihr Artikel auf mehr als ein reputables Buch stützen würde, käme es nicht zu dieser Diskussion und Fehldarstellung. Warum sollte daher auch jemand Bilder spenden wenn er Gefahr läuft, das diese dann mit solch einem Artikel in Kontext gebracht werden? Solange man im Besitz der Urheberrechte ist kann man so etwas verhindern.Wie bereits mehrfach erwähnt schreiben Baxter/Blaxter in ihrem Buch The complete Mastiff genau das worauf ich sie seit nun etlichen Posts hinweise. Die Römer nahmen molossoide Hunde mit aus Britanien. Zur Zeit der Römer waren die Stämme in Britanien vornehmlich keltisch. Der Hund der Kelten hatte mehr Ähnlichkeit mit einem langhaarigen Bernhardiner oder einem germanischen Bärenhund. Bei anderen Stämmen Britaniens fanden sich Hunde die als Vorfahren der Bullenbeisser- der heutigen englischen Bulldogge gelten. Dazu kamen Hunde wie der Alano oder Beute-Hunde aus Überfällen. Den Edelleuten Britaniens wurden Hunde der Molosser zum Geschenk gemacht. Da dieses Volk selten Hunde ihrer frühzeitlichen Form der Zucht verschenkten, galten diese Tiere als äußerst wertvoll. Schon aus diesem Grund war man bestrebt, das Leben dieser Tiere zu wahren.Wie dem auch sei, scheint es wichtiger zu sein weiterhin molossoid mit Mastiff zu übersetzen als einen korrekten Bericht zu verfassen. Die FCI verweist ausdrücklich auf molossoide Hunde die die Römer mit nahmen in die Arenen. Wäre es geschichtlich gesichert schriebe die FCI der Mastiff/ antike Mastiff/ Vorfahren des Mastiff und nicht mastiffähnlich/ molossoid. Aus diesem Grund distanzieren wir uns zu den Inhalten ihres Artikels. Da sie durch die Verlinkungen zu unserer Homepage den Eindruck erwecken, das wir als Verein ihre Darstellung mit tragen legen wir keinen Wert auf eine Verlinkung aus ihrem Artikel auf unsere Homepage und damit unser geistiges Eigentum. Wenn die Sachlage so einfach wäre wie von Ihnen dargestellt müssten sie schon gemäß dem GleichheitsgrundsaGleichheitsgrundsatz ebenfalls den Club für Molosser CfM verlinken. Dies tun sie jedoch nicht.Der OEMCD hat weder an ihrem Artikel mit gearbeitet, noch lassen sie Ergänzungen zu wie das der Mastiff als Therapiehund eingesetzt wird ( Literarisch nicht zu Belegen aber durch meine Arbeit mit der Rasse und die Erfolge zu beweisen) . Nach ihrer Löschung meiner Bearbeitung und dieser Diskussion hier, Weise ich vorsorglich darauf hin, daß auch keine Verlinkungen auf mein geistiges Eigentum im Netz zulässig ist. Sie beharren auf ihrer Darstellung des Mastiff. Das dürfen sie gerne weiter tun. Allerdings ohne den Namen des OEMCD zu nutzen und den Eindruck somit zu erwecken das wir als Verein hinter diesem Artikel und seinen Aussagen stehen. (nicht signierter Beitrag von Brunsaufwiki (Diskussion | Beiträge) 14:46, 20. Feb. 2015 (CET))

Gut dann eben tatsächlich rechtlich.(nicht signierter Beitrag von Brunsaufwiki (Diskussion | Beiträge) 14:48, 20. Feb. 2015 (CET))

Hier hat jemand ganz offensichtlich nicht begriffen, wie Wikipedia und Internet funktionieren. Prinzipiell darf jeder im Netz alles verlinken, was er möchte, das kann ihm kein Urheberrechtsinhaber verbieten. Übrigens, hier ist die Adresse des Anbieters der Domain wikipedia.org: https://wikimediafoundation.org/wiki/Contact_us --Pölkky 14:52, 20. Feb. 2015 (CET)
Ich sehe keine großartigen Unterschiede bei der Geschichte des Mastiff bei VDH/FCI bzw KC. Übrigens, der Begriff den wir heute mit Rasse verbinden beginnt bei allen Hunden Mitte des 19.Jahrh. Zitat VDH: seit weit vor der Schlacht von Agincourt im frühen 15. Jahrhundert. Schon dann war der Mastiff für seinen Mut und seinen Beschützerinstinkt bekannt und weiter Stellen. Mastiff scheint also eine Art Oberbegriff für große, massige Hunde gewesen zu sein, ehr was wir unter Typ verstehen. Auf der OEMCD Seite steht nicts zu Geschichte. Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 15:51, 20. Feb. 2015 (CET)

Wir leben allerdings nicht mehr im Zeitalter sprachlicher Entwicklung oder im Mittelalter. Die Bezeichnung für den Typ ist Molosser oder molossoid basierend auf dem Hundetyp des antiken Volkes. Mastiff bezeichnet eine Rasse und dem sollte Rechnung getragen werden.

Zitat aus anwalt.de basierend auf dem Telemediengesetz :Zunächst ist anzumerken, dass man die Betreiber anderer Webseiten nicht um Erlaubnis fragen muss, wenn man auf diese verlinken möchte. Denn wer eine Seite ins Internet stellt, erklärt bereits durch die eigene Veröffentlichung stillschweigend sein Einverständnis dafür, dass andere Betreiber Links auf seine Seite setzen. Allerdings gilt umgekehrt: Fordert der Betreiber der verlinkten Seite dazu auf, den Link zu entfernen und weitere Einbindungen zu unterlassen, muss man der Forderung unverzüglich nachkommen.

Wer ist schon Anwalt.de? Irgendeine Serviceseite, nichts weiter. Wikipedia.org ist außerdem in den USA registriert. Also gilt auch deren Recht. --79.201.213.89 20:51, 20. Feb. 2015 (CET)
Langsam wird es etwas lächerlich. Die Beratungsgebühr wäre zwar leicht verdientes Geld aber wenn was bei rauskommen soll, dann das Geld doch eher in einen Lohnschreibe-Auftrag investieren. Die gewünschten Quellenangaben in Form von Autor, Titel und ISBN sollte man aber schon beibringen. Wie viel wäre denn drin?--Zuviele Interessen (Diskussion) 23:22, 20. Feb. 2015 (CET)

Herding Trial

(Lemma vormals
Trial (Hund))

Aus der allgemeinen QS, siehe dort. --Mushushu 15:41, 15. Sep. 2010 (CEST); jetzt: dort Anka Wau! 18:01, 27. Sep. 2010 (CEST)

Das Lemma ist Blödsinn, ein Trial kann genauso ein Wettbewerb für Jagdhunde sein. Verschoben nach Herding Trial, WL von Sheepdog Trial. IMO relevant, muss wikifiziert werden. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 19:35, 15. Sep. 2010 (CEST)
Mit Hilfe der englischen Version sollte sich das sicher noch ausbauen lassen. Sind Herding Trial und Sheepdog Trial wirklich das selbe oder gibt es da nochmals verschiedene Regeln? Anka Wau! 18:00, 12. Okt. 2010 (CEST)

Sanshu-Hund

Diese Weiterleitung führt auf die Liste seltener Hunderassen. Ich halte die Existenz dieser Rasse für fraglich. Anka Wau! 18:19, 10. Jun. 2011 (CEST)

Tante Google ist anderer Meinung. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 20:06, 10. Jun. 2011 (CEST)
Schwester Enwiki auch. Aber das, was ich da finde (sowohl bei der Tante also auch bei der Schwester), ist nicht wirklich überzeugend. Wer hat das wann wo in die Welt gesetzt, um seinen einen Wurf Mischlinge zu verkaufen? Würde mich freuen, wenn ich irre. Anka Wau! 21:02, 10. Jun. 2011 (CEST)
Nach etwas mehr Recherche: Das ist eine von der FCI gestrichene Rasse (ehemals Gruppe 5, Sektion 5, Standard Nr. 258 [1]). Ich merke mir das für einen Artikel vor, dazu haben wir ja auch einen Abschnitt auf RH. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 22:53, 20. Jun. 2011 (CEST)

Hundelaufband

Kats, Wikifizierung. Gruß -- Christian2003·???RM 23:37, 7. Aug. 2011 (CEST)

Ich sehe nichts, was man nicht in Laufband unterbringen könnte. Anka Wau! 23:57, 7. Aug. 2011 (CEST)
Ist nicht ein Therapie-Laufband für Hunde im Einsatz so anders, dass man auf einer eigenen Seite den Einsatz beschreiben darf? Immerhin gibt es einen Artikel für Pferdelaufband, das Pendant sollte also doch ebenso auszuwählen sein, oder? Immerhin ist ein Laufband für Menschen nicht so speziell wie eines für Hunde und Pferde, denn hier wird meist "nur" die Fitness gefördert. Bei den Varianten für Tiere geht es is erster Linie um den Therapie-Erfolg. Mellbee80
Ist es das? Davon ist jedenfalls im Artikel nichts zu sehen. Natürlich können theoretisch hundespezifische Dinge ergänzt werden (Belege!) und wenn diese dann den Artikel zu sprengen drohen, kann man ja wieder trennen. Und das Argument Pferdelaufband spricht eher gegen den Artikel dort als für den hier. Bisher sehe ich keinen Grund, nicht alle drei Artikel zu einem zusammenzufassen, im Gegenteil: Wiederholungen werden gestrichen und der Leser bekommt alle relevanten Informationen auf einmal. Anka Wau! 00:29, 8. Aug. 2011 (CEST)
Sorry, ist ja mein erster Beitrag, ich lerne noch. Ich finde den Unterschied zwischen einem "normalen" Laufband für Menschen und einem für Hunde enorm. Es geht ja nicht darum, dass man evtl zu faul zum Gassigehen ist. Daher schreibe ich ja auch, dass die Bänder vor allem in Praxen und Kliniken eingesetzt werden. Ich habe zwei Hersteller verlinkt, kann ja aber nicht als Beleg deren Texte kopieren, oder? Hier wäre ein Link zum Thema (engl.):

http://www.fitfurlife.com/categories/testimonials#Veterinary%20SurgeonsSollte man den einbauen? Mellbee80 00:50, 8. Aug. 2011 (CEST)

Nein, sollte man nicht. Auch Links zu Herstellern sind unangebracht. Aber Du könntest wissenschaftliche Literatur auswerten und den Artikel ausbauen (→ [2]). Anka Wau! 01:01, 8. Aug. 2011 (CEST)
Das ist nachvollziehbar - ich habe mich an dem Artikel Laufband orientiert, und dort sind zwei Hersteller namentlich erwähnt verlinkt. Dass der Link zu Wikipedia geht, hatte ich übersehen. Sollte also eventuell auch der eine oder andere Hersteller eine eigene Wikipedia-Seite erhalten? Und dürfte ich Webseiten von Physiotherapeuten oder Kliniken verlinken, auf denen der Einsatz von Laufbändern bzw. deren Anwendungsgebiet erläutert ist?--Mellbee80 09:57, 8. Aug. 2011 (CEST)
Konzentrier Dich doch erst mal auf eines. Dazu auch siehe Deine Benutzerdiskussion. Links auf Kliniken und Therapeuten sind nicht erwünscht. Anka Wau! 14:35, 8. Aug. 2011 (CEST)
Ich werde das jetzt alles löschen, denn ich kann nicht nachvollziehen, warum dieser Artikel jetzt so "bearbeitet" wird. Es sind alles Fakten, nichts erfunden. Es gibt kaum öffentlich zugängliche Literatur darüber, jedoch viele Therapeuten- und Klinik-Beiträge dazu und die vorhin hinzufügte medizinische Fachliteratur, in welcher meine Fakten bzw. Beschreibungen ebenfalls nachzulesen sind. Das Pferdelaufband ist viel weniger beschrieben, hat kein Bild und auch nur ein pdf als Weblink. Warum das trotzdem so viel besser und genügender ist, kann ich nicht verstehen. Ich erwarte jeden Moment Welpen, habe also andere Sorgen. Wenn meine Mühe so unzureichend ist, dann eben nicht - schade eigentlich. Ich dachte, die genannte medizinische Fachliteratur sei nun wirklich eine schöne Literatur-Angabe, denn wie gesagt, dort ist das, was ich geschrieben habe, auch nachzulesen. Andere Weblinks darf ich ja nicht abgeben, dort wäre noch mehr nachzulesen gewesen. Man kann ja aber nun auch nicht viel mehr dazu sagen als es in den Büchern zu lesen ist, und selbst der Wikipedia-Artikel der Laufbandes für Menschen ist absolut nicht wissenschaftlich. Warum es jetzt beim Hund Deiner Meinung nach so ungenügend ist wundert mich. Fasst die Artikel zusammen, mir soll's recht sein. Und trotzdem gebe ich zu bedenken, dass ein Laufband für Tiere sich grundlegend von dem für Menschen unterscheidet. Menschen rennen meist für die Fitness darauf, bei Tieren hat das medizinische Hintergründe. Zum Auslauf-Ersatz ist kein Laufband geeignet. Aber gut, dann eben zusammenpacken - whatever. --Mellbee80 23:23, 10. Aug. 2011 (CEST)
Du hast – wenn Du es so sehen willst – das Pech, Deinen Artikel zwei Jahre später angelegt zu haben als der Autor des Pferdelaufbands. Gerade in diesen zwei Jahren haben sich die Maßstäbe was Belege betrifft hier deutlich geändert. Das war nötig, um die Qualität von Artikeln zu sichern und sie von Falschaussagen und Gerüchten frei zu halten. Dennoch konnten und wollten wir natürlich nicht alle alten Artikel löschen, sie sollen schrittweise verbessert werden. Wenn Du Interesse an einer inhaltlichen Arbeit hier hast, bist Du nach wie vor dazu herzlich eingeladen. Es ist doch noch nicht so lange her, dass Du den Artikel geschrieben hast. Vielleicht findest Du die Stellen in den genannten Büchern ja wieder, auf die Du Dich im Artikel beziehst. Dann, als Einzelnachweise, sind die Angaben auch hilfreich. Für die Welpen und Deine Hündin viel Glück. Anka Wau! 13:49, 11. Aug. 2011 (CEST)

Wie auf der Artikeldiskussion angemerkt: In der wissenschaftlichen Literatur gibt es diverseste Studien, die ein Hundelaufband verwenden, und auch in der Hydrotherapie kommt das Ding immer häufiger zum Einsatz. Relevanz als eigenständigen Artikel halte ich also für gegeben, aber die entsprechende Rezeption muss noch bequellt dargestellt werden. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 21:46, 11. Aug. 2011 (CEST)

Altdeutscher Schäferhund

Eintrag für einen Artikel mit gesetztem QS-H-Baustein: Diskussion findet auf der Artikeldiskussionsseite statt. Diskussion:Altdeutscher Schäferhund#QS, Geschichtliches und und und. --Anka Wau! 21:15, 29. Jun. 2012 (CEST)

Chortaj

Einmal Vollwaschprogramm inkl. Felgenreinigung. --Aendy ᚱc ᚱн 18:16, 18. Dez. 2012 (CET)

Bitte etwas deutlicher, was Dir missfällt. Danke. Anka Wau! 20:06, 18. Dez. 2012 (CET)
Keine Bequellung und daher augenscheinlich ziemlich TF-lastig. Was ist eigentlich ein "asiatisches" Hundewesen? --Aendy ᚱc ᚱн 20:54, 18. Dez. 2012 (CET)
Nochmal: Was konkret passt Dir nicht. Dass wir (mehr als) genug unbelegten Kram haben, ist klar. Und dass es Arbeit mehr als genug gibt, auch. Warum und in welcher Weise muss an diesem Artikel vorrangig gearbeitet werden (denn nichts anderes sagt der Baustein)?
Wie kommst Du auf asiatisches Hundewesen? Soweit ich es kenne, ist das Hundewesen alles, was sich in irgendeiner Weise organisiert um den Hund schart, speziell Organisationen von Züchtern. Deutsches Hundewesen sind derartige Strukturen in D, asiatisches folglich die in Asien. Aber das nur mal eben so und ganz unbelegt. Anka Wau! 21:01, 18. Dez. 2012 (CET)
"Der Chortaj ist von freundlichem, aber deutlich asiatisch geprägtem Charakter." Das meinte ich. Der Artikel ist mir einfach zu TF-lastig und dazu eben gänzlich unbequellt. Lässt sich natürlich drüber streiten, obs der richtige Bapperl war aber bei einem recht langen Lemma ohne einen einzigen Beleg erschien mir das angebracht. Gruss --Aendy ᚱc ᚱн 21:07, 18. Dez. 2012 (CET)
*Lach* Tja, da siehst Du, dass Wesen des X und X-Wesen nicht zwingend das selbe sind. Das Wesen des Hundes (sein Charakter) ist etwas ganz anders als das Hundewesen. Asiatisch geprägtes Wesen könnte TF sein, kann aber auch eine der üblichen Formulierungen zum Wesen von Hunden sein, muss man mal (zuerst) in den Standard gucken. Ansonsten kennst Du doch das Prozedere, sei mutig. Anka Wau! 21:11, 18. Dez. 2012 (CET)

American Blue Gascon Hound

Obwohl ich die derbsten Fehler rausgeputzt habe, bleibt Arbeit. Damit das nicht verloren geht, jetzt hier doch eingetragen. Anka Wau! 22:38, 16. Sep. 2013 (CEST)

Hertha Pointer

So wie ich diese Quelle verstehe, handelt es sich hier um eine ausgestorbene Rasse. Das wäre im Artikel zu belegen. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 22:46, 16. Sep. 2013 (CEST)

Würden die Hunderassen noch passen?

Ich hab noch mal den Räber zu Hans genommen, danach könnte noch einges eingebaut werden:

  • Karabash 1 - 69
  • Bundasch 1- 111
  • Leuvenaar - 233
  • Labrit 1- 287
  • Chincha Bulldogge 1-641
  • Cowley Terrier S. 2 -187 bis 190
  • Poltalloch Terrier 2- 204 bis 207
  • Talbot 2- 281 bis 281 (Vorläufer Bluthund)
  • ein paar (alte) Brackenschäläge ab 2- 331
  • Windhunde

Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 13:57, 9. Feb. 2015 (CET)

Karabash haben wir. Und: Wieso steht das in QS? Anka Wau! 14:46, 9. Feb. 2015 (CET)
wohin hättest dus den gerne? der Karabaş ist ein Zweizeiler, da ließe sich noch einges machen Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 14:56, 9. Feb. 2015 (CET)
Nein, bitte nicht Infos zu Hundeschlägen in der Türkei dort einfügen. Die Definition ist eindeutig und belegt, oder? Es reicht, dass in Anatolischer Hirtenhund so ein heilloses Kuddelmuddel herrscht. (Der Abschnitt dort basiert übrigens teilweise auf Räber.) Die Entwicklung ist auch nach Räber weitergegangen. Anka Wau! 15:28, 9. Feb. 2015 (CET)

Verein für Deutsche Spitze

Ich finde solche Einträge nicht sinnvoll. Dieser Satz könnte auch im Artikel Deutsche Spitze untergebracht werden.--Zuviele Interessen (Diskussion) 14:49, 5. Mär. 2015 (CET)

schon sinnvoll! sonst kaste jeden Verein irgendwo unterbringen! N bischen mager ist der schon, ich denke aber der läßt sich noch ausbauen Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 15:04, 5. Mär. 2015 (CET)
Klar, demnächst wird für jede Hunderasse so ein Einzeiler angelegt: "Der Blablablub-Verein, gegründet Anno Blumenkohl, ist der Zuchtverein für die Blablablub-Hunderasse." Solche Trivialeinträge bringen keinen Mehrwert - eher Diskussionen darüber, warum nun der XY-Verein nicht auch so einen "Artikel" bekommen soll.--Zuviele Interessen (Diskussion) 15:23, 5. Mär. 2015 (CET)
ich finde das durchaus relevant! es gibt auch solch "Einzeiler" für Wegkreuze, kaum relevant für den Rest von D. (wieviel Hunderassen haben einen eigenen Artike für den zugehörenden Verein?? Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 20:05, 5. Mär. 2015 (CET)
Ich finde das nicht sinnvoll, schon gar nicht in dem (minimalen) Umfang. Ich hatte auch mal (s. Redaktionsseite) angeregt, Relevanzkriterien für Zuchtverbände festzulegen, die strenger sind als die allgemeinen RK, denn überregionale Bedeutung hat jeder Zuchtband. Anka ☺☻Wau! 20:07, 5. Mär. 2015 (CET)

Zuchttauglichkeitsprüfung

Inhaltlich und von der Beleglage her inakzeptabel. Die Schwierigkeit, die ich bei einem Artikel zu diesem Lemma sehe, ist, allgemein genug zu sein und doch gut belegt. Wie einzelne Vereinchen das handhaben, ist keine Basis für einen Artikel. Ein Bild aus der TA-Praxis hat in dem Artikel nichts verloren, ebensowenig die frei zusammengestellten möglicherweise in Frage kommenden Voraussetzungen für eine Zucht. Für mich in der jetzigen Form ein Löschkandidat. Anka ☺☻Wau! 23:22, 17. Jul. 2017 (CEST)

Wirkt wie eine Fleißübung. Das Problem an der Sache ist, dass es so etwas wie eine normierte Zuchttauglichkeitsprüfung gar nicht gibt - weil die Vereine eben Vereine sind usw..--Zuviele Interessen (Diskussion) 02:35, 8. Aug. 2017 (CEST)
Ich habe das Gefühl, dass manche Kolleginnen Lemmata bekämpfen, die ihnen nicht gefallen oder deren Autorinnen ihnen nicht sympatisch sind. Und das nicht mit Argumenten, sondern mit übertriebenen Anforderungen an Formalien wie Belege plus allerlei fragwürdigen Aktionen wie LA und VM. Diese Polemik haben wir an dem Text „Problemwolf“ gesehen, und wir sehen sie - so scheint es mir - auch hier. Zuchttauglichkeitsprüfungen sind nun einmal Sache der Verbände und bei manchen seltenen Rassen gar Sache einzelner Vereine, wenn diese das Zuchtbuch zur Rasse führen. Das sind keine "Vereinchen" und kein Anlass für diskriminierenden Anmerkungen wie „wie einzelne Vereinchen das handhaben, ist keine Basis für einen Artikel.“ Der Ton geht nicht. Anka, wenn Du ausdrücken willst, dass der Text zu sehr in die Einzelheiten geht, was ich vermute, dann formuliere das bitte auch exakt so und vermeide provozierende und diskriminierende Formulierungen. Von einer Admina erwarte nicht nur ich Sachlichkeit, auch wenn es um Dein Lieblingstema Hunde geht. Freundliche Grüße und ein durchaus kritisch gemeintes "Wau!" --Zweimot (Diskussion) 10:57, 16. Aug. 2017 (CEST)
Das ist schon sehr erhellend, wenn jemand ein Foto einer tierärztlichen Allgemeinuntersuchung in dem Artikel für unpassend hält. Wer macht denn bitte die Röntgenaufnahmen von den Hüftgelenken der Hunde, um eine Hüftdysplasie des Hundes auszuschließen? Jeder Tierarzt macht zuerst eine Allgemeinuntersuchung. Bei einem Hund mit Herzfehler kann er sich die Röntgenuntersuchung der Hüften zur Feststellung der Zuchttauglichkeit nämlich sparen. Sciencia58 (Diskussion) 11:24, 16. Aug. 2017 (CEST)
Wer macht die Untersuchung zum Ausschluss einer Patellaluxation? Wer nimmt das Blut aus der Vene ab, um es für den DNA-Test zu Laboklin zu schicken? Wer muss vor der Geburt informiert sein, damit er notfalls einen Kaiserschnitt vornehmen kann? Wer hilft, wenn eine Plazenta nicht geboren wurde und eine infektiöse Entzündung droht? Wer schaut sich in der Laktationszeit das Gesäuge der Hündin an? Wer untersucht sie, wenn sie in der Säugezeit eine Stoffwechselstörung bekommt? Sciencia58 (Diskussion) 11:50, 16. Aug. 2017 (CEST)
Sciencia, warst Du je auf einer ZTP? Falls nein, Youtube bietet Material. Anka ☺☻Wau! 14:56, 18. Aug. 2017 (CEST)
Ich muss Zweimot hier zustimmen. Polemik wie im „Problemwolf“, überzogene Anforderungen an Belege, fragwürdige Löschungen (das Bild beim Tierarzt) oder, schon etwas zurückliegend, ein an den Haaren herbeigezogener angeblicher Diskussionskommentare - das alles deutet darauf hin, dass es sich hier um einen persönlichen Konflikt handelt. Anka, auch wenn dir das Thema Hund in der Wikipedia besonders am Herzen liegt, ist es nicht dein persönliches Eigentum. Auch Leute, die dir unsympathisch sind, dürfen dort editieren. (nicht signierter Beitrag von 2003:DD:ABEA:3F00:60FE:828B:8831:C0A (Diskussion) 10:57, 19. Aug. 2017 (CEST))
Ob es Animositäten gibt oder nicht, ist aber nicht der Punkt. Sowohl "Zuchttauglichkeitsprüfung" als auch andere hier erwähnte Artikel der Erstellerin weisen einen gewissen "Auswalzungsstil" auf - respektive: es werden Begriffe genommen und daraus ellenlange, meist belegschwache, Artikel gefertigt. Gleichwohl sind die in diesen Artikeln zum Tragen kommenden Gedanken sicherlich nicht falsch und die jeweilige Thematik wird mit einer gewissen Stringenz (bzw. "logisch einordnenden Wertungen") beleuchtet. Diese Herangehensweise surft aber hart am Rande der Theoriefindung, die in der Wikipedia eigentlich (wenn man gesellschaftlich-politisch-relevante Artikel liest, könnte man zu anderen Ergebnissen kommen) nicht gern gesehen ist. Man könnte der Autorin also vorwerfen, dass sie "Wissen" schafft, indem sie Begriffe mit Inhalten auffüllt, die diese so realiter gar nicht abdecken. Dies kann man imho bei der "Zuchttauglichkeitsprüfung" gut sehen - wobei ich nicht die Löschung dieses Artikels unterstütze, sondern für eine Eindampfung oder jedenfalls starke Überarbeitung plädieren möchte. Ferner bin ich mit Anka auch eher selten einer Meinung. Das hindert uns in der Regel aber nicht daran, zu gemeinsamen guten Ergebnissen zu kommen.--Zuviele Interessen (Diskussion) 22:15, 19. Aug. 2017 (CEST)

Hypophysärer Zwergwuchs beim Hund

formal schlecht. Erinnert an diese Webseite, weitere URV noch nicht geprüft. --Schnabeltassentier (Diskussion) 18:53, 19. Feb. 2018 (CET)

Cane Pastore di Oropa

Benötigt vollprogramm incl. Relevanzcheck--Lutheraner (Diskussion) 15:03, 3. Jul. 2018 (CEST)

Git viele Quellen im Netz, was mich wundert. hab mal mit einen erstklassigen Übersetzungsprogramm da kurz reingeschaut. Gruß aus der Eifel Caronna (Diskussion) 16:03, 3. Jul. 2018 (CEST)