Patentveredelung

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Unter Patentveredelung versteht man, eine Erfindung in einer Art und Weise darzustellen, die es potenziellen Käufern oder Lizenznehmern ermöglicht, die Erfindung:

  1. zu verstehen
  2. den Nutzen zu erkennen und
  3. das Potenzial der Erfindung abzuschätzen.

Dieses kann anhand einer Präsentation mit Bildern, erklärende Texte, Animationen usw. erfolgen. Ein Funktionsmodell oder sogar einen Prototyp sind ebenfalls exzellente Botschafter der Idee.

Darüber hinaus kann die Erfindung durch eine weiterführende Produktentwicklung veredelt, d. h. durch eine Funktionsoptimierung ergänzt oder verbessert werden. Das Produkt, das aus der Erfindung resultiert, wird dann für die Herstellung und den Verkauf optimiert.

Wichtige Schritte sind:

  • Ein Produktdesign, das den Geschmack und die Anforderungen des Endkunden berücksichtigt (z. B. ergonomische Aspekte).
  • Die möglichst günstigste und dem Produkt angemessenste Herstellungsart wird ausgesucht.
  • Verpackung, Transport und Logistik müssen berücksichtigt werden. Dabei sind immer kleinere Verpackungen vorzuziehen.
  • Fragen über das „point of sale“ (POS) müssen geklärt werden. Ein komplett neues Produkt ist häufig erklärungsbedürftig.
RechtshinweisBitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!