Maximilian Danhammer

Maximilian Danhammer (* um 1645; † 8. Mai 1708 in Neudek) war ein böhmischer Sakristan, der wegen Raub und Grabschändung vom Prager Appellationsgericht zum Tode durch das Schwert verurteilt wurde. Er war der letzte zum Tode verurteilte und öffentlich Hingerichtete in der Herrschaft Neudek.[1][2]