Malleability

Dieser Artikel wurde am 29. Dezember 2018 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Vollprogramm einschließlich Lemmacheck (gibt es auch einen Deutschen Ausdruck?)--Lutheraner (Diskussion) 13:28, 29. Dez. 2018 (CET)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Begriff Malleability (englisch für Formbarkeit) ist eine Eigenschaft von manchen kryptographischen Algorithmen. Ein Verschlüsselung-Algorithmus gilt als "malleable", falls es möglich ist einen Geheimtext zu einem ähnlichen Geheimtext zu ändern, der zu einem ähnlichen Klartext entschlüsselt werden kann. Das heißt, bei einem gegebenen Klartext ist es möglich einen anderen Geheimtext zu generieren, der zu entschlüsselt werden kann für eine bekannte Funktion ohne je etwas über zu erfahren.

Malleability ist oft eine unerwünschte Eigenschaft für ein kryptographisches Schema, welches in einem allgemeinem Zweck verwendet wird, da es einem Angreifer erlaubt den Inhalt einer Nachricht zu ändern.