Kriminalgeographie

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Kriminalgeographie ist eine Teildisziplin sowohl der Kriminologie als auch der Kriminalistik und der Geographie. Ihr Untersuchungsgegenstand ist die räumliche Bedingtheit von Kriminalität. Der Begriff wird synonym mit dem der Kriminalökologie verwendet. Kriminalgeographie ist einerseits einer der ätiologischen Ansätze der Kriminologie (Ursachenforschung). Als kriminalistische Kriminalgeographie ermittelt sie andererseits die Beziehungen, die zwischen der spezifischen Struktur von Räumen und der in ihnen örtlich und zeitlich anfallenden Kriminalität bestehen. Daraus ergibt sich auch die räumliche Planung der Vermeidung und Bekämpfung von Straftaten.