Korruption im Sport

Icon tools.svgDieser Artikel wurde im Portal Sport zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten, und beteilige dich an der Diskussion!
Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Sport

Die Korruption im Sport bezeichnete ursprünglich jegliches Handeln, das darauf abzielt, sich durch das Beeinflussen von Ergebnissen bei Sportereignissen zu bereichern. In der heutigen Zeit muss diese Definition um weitere unethische Verhaltensweisen erweitert werden. Hierzu zählen Manipulationen bei der Vergabe von sportlichen Großereignissen, Abstimmung über wichtige Entscheidungen in Sportorganisationen und der zeitlichen Festlegung von wettbaren Spielen.[1]Korruption im Sport ist kein Phänomen aus der heutigen Zeit. So wurden bereits während der Olympischen Spielen 388 v. Chr. Wettkampfteilnehmer bestochen. Aktuellere Korruptionsskandale sind unter anderem im Fußball, Boxen, US College Basketball sowie im australischen und englischen Rugby zu finden.[2]