Illegale Einwanderung und illegaler Aufenthalt

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Europa dar. Hilf mit, die Situation in anderen Regionen zu schildern.
Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Unter illegaler Einwanderung (auch illegale Migration oder irreguläre Migration) wird die Einwanderung unter Verstoß gegen die Gesetze des Ziellandes verstanden.

Die Ursachen für illegale Migration liegen beispielsweise

  • an fehlenden Möglichkeiten des Migranten für legale Migration (beispielsweise fehlender Reisepass oder fehlendes Einreisevisum oder fehlende Möglichkeit einen Asylantrag für das Zielland außerhalb des Ziellandes stellen zu können)
  • an sozialen und ökonomischen Bedingungen des Ziellandes, z. B. dem Vorhandensein von Arbeitsplätzen, Unterkünften oder sozial-ethnischen Netzwerken vor Ort;
  • an falschen Bildern und Vorstellungen über Arbeitsmöglichkeiten und -bedingungen im Zielland
  • Verhältnisse des Heimatlandes, z. B. Gewaltherrschaft, Rechtlosigkeit und Korruption, Unterdrückung von Minderheiten, Verstöße gegen Menschenrechte, fehlende Ausbildungs- oder Arbeitsplätze, Perspektivlosigkeit oder Armut.
  • Flucht vor Krieg im Heimatland oder dem Land, in dem sie zuletzt arbeiteten oder wohnten. So sind etliche, die im Bürgerkrieg in Libyen 2011 ihre vorherige Arbeit verloren, Richtung Europa weitergezogen[1].
Nicht EU-Bürger, die sich illegal in EU-28 und EFTA aufhalten. Eurostat 2015