Hugo Brasch

Hugo Brasch (* 16. Januar 1854 in Greifenhagen; † 2. April 1937 in Halensee) war ein deutscher Verwaltungsjurist und Richter.[1]

Leben

Brasch studierte an der Universität Jena Rechtswissenschaft. 1875 wurde er im Corps Guestphalia Jena recipiert.[2] Er zeichnete sich als Consenior aus und wurde später zum Ehrenmitglied gewählt. Am 9. Juni 1890 kam er aus Prüm als kommissarischer Landrat in den Landkreis Insterburg. Am 25. März 1891 wurde er endgültig zum Landrat ernannt. Als einer von fünf Corpsstudenten blieb er zwölf Jahre in diesem Amt.[3] Am 8. April 1903 wurde er als Oberregierungsrat zur Regierung in Cöslin versetzt.[4] Schließlich war er Oberverwaltungsgerichtsrat am Preußischen Oberverwaltungsgericht.