Hollandbus

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die so genannten Hollandbusse wurden in der Schweiz von autonomen, der Frauenbefreiungsbewegung zugehörigen Frauengruppen organisiert. Da in der Schweiz ein Schwangerschaftsabbruch nur unter einschränkenden Bedingungen legal war und in den 1970er und frühen 1980er Jahren noch etliche Frauen mit Gefängnis bestraft wurden, fuhren abtreibungswillige Frauen aus der Schweiz gemeinsam im Bus in die liberaleren Niederlande, um dort den Eingriff in einer Abtreibungsklinik vornehmen zu lassen.

Der erste Hollandbus fuhr am 19. Mai 1977 von Zürich aus.