Gesetz über Arbeitnehmererfindungen

Basisdaten
Titel:Gesetz über Arbeitnehmererfindungen
Kurztitel:Arbeitnehmererfindergesetz (nicht amtlich)
Abkürzung:ArbnErfG, ArbEG (beide nicht amtlich)
Art:Bundesgesetz
Geltungsbereich:Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie:Patentrecht, Arbeitsrecht
Fundstellennachweis:422-1
Erlassen am:25. Juli 1957
(BGBl. I S. 756)
Inkrafttreten am:1. Oktober 1957
Letzte Änderung durch:Art. 7 G vom 31. Juli 2009
(BGBl. I S. 2521)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
1. Oktober 2009
Weblink:Text des Gesetzes
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen ist ein bundesdeutsches Gesetz zum Arbeitnehmererfinderrecht, das die Thematik von Erfindungen und technischen Verbesserungsvorschlägen angestellter Erfinder regelt. Es löste zum 1. Oktober 1957 die sog. Göring-Speer-Verordnung ab.