Franziska Roth (Politikerin, 1964)

Franziska Roth (* 1. Mai 1964) ist eine Schweizer Politikerin (SVP) und Regierungsrätin im Kanton Aarau.[1]

Leben und Beruf

Roth besuchte von 1980 bis 1984 die Handelsmittelschule KV Liestal sowie von 1990 bis 1993 ein staatliches Abendgymnasium und arbeitete nebenher als Kauffrau. Von 1993 bis 1998 studierte sie Rechtswissenschaften an der Universität Basel. Die Aargauer Anwaltsprüfung bestand sie 2002. Es folgten mehrere Praktika im Rechtsbereich sowie verschiedene juristische und kaufmännische Temporäreinsätze. Von 2001 bis 2005 war sie Baudirektorin des Kantons Zürich und juristische Sekretärin.

Von 2005 bis 2008 arbeitete sie selbständig als Anwältin in Zug und Rheinfelden. Von 2008 bis 2010 war sie Präsidentin des Arbeitsgerichts Brugg sowie bis 2016 Präsidentin des Bezirksgerichts Brugg.[2] Roth ist seit 2016 Aargauer Regierungsrätin. Sie steht dem Departement für Gesundheit und Soziales vor. Ihre politischen Prioritäten sind Asyl-, Sozial-, Gesundheits- und Sicherheitspolitik.[3]