Episcopalis communio

Coat of arms of Franciscus.svg

Die Apostolische Konstitution Episcopalis communio (Abkürzung EC; deutsch: Die bischöfliche Gemeinschaft) wurde am 15. September 2018 durch Papst Franziskus erlassen und am 18. September 2018 veröffentlicht. Mit ihr wird eine Neuregelung zur Vorbereitung und Durchführung von Vollversammlungen der Bischofssynode erlassen. Sie erscheint rechtzeitig vor der für den 3. bis 28. Oktober 2018 anberaumten Bischofssynode in Rom.

Allgemeines

Wie der Generalsekretär Kardinal Lorenzo Baldisseri bei der Vorstellung des päpstlichen Erlasses betonte, war es für Papst Franziskus schon seit Beginn seines Pontifikats ein Anliegen, die Synoden der Bischöfe in Rom „weniger statisch“ und dafür „dynamischer“ zu gestalten. Bereits aus Anlass des fünfzigjährigen Bestehens der von Papst Paul VI. gegründeten Synode, plädierte Franziskus im Jahre 2015 für eine Verbindung zwischen der Synode und der Ortskirchen. Die Konstitution ersetzt das Motu proprio Apostolica sollicitudo von Papst Paul VI. aus dem Jahre 1965 sowie ergänzende Bestimmungen Benedikts XVI. aus dem Jahre 2006.