Einwilligung (Datenschutzrecht)

Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Eine Einwilligung ist eine Voraussetzung für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten.

Im Datenschutzrecht gilt als allgemeiner Grundsatz ein § 4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verboten, außer falls eine Rechtsnorm dies ausdrücklich erlaubt oder anordnet oder der Betroffene dazu seine Einwilligung erklärt.[1]

Die Einwilligung ist Teil der § 4a umgesetzt. In den Landesdatenschutzgesetzen sind ähnliche Regelungen enthalten.