Content-Moderation

Unter Content-Moderation versteht man das Einwirken auf Medieninhalte in Sozialen Netzwerken, Internetforen, Cloud-Diensten, Content-Management-Systemen und anderen informationstechnischen Systemen durch die Anbieter dieser Dienste. Zu den Aufgaben eines Content-Moderators zählen das Löschen und Sperren von Inhalten (Digitale Müllhalde) sowie das Filtern, Ordnen und Auswerten von Informationen und Daten. Die Content-Moderation ist Teil des Content-Management und oft auch des Online-Community Management. Sie dient der Vermeidung bestimmter Aspekte der Internetkriminalität wie der Entfernung von Inhalten, die gegen das Verbreitungsverbot verstoßen.

Davon zu unterscheiden ist die kriminalpolizeiliche Ermittlungsarbeit etwa im Darknet zum Zweck der Strafverfolgung.