Bösebruch

Bösebruch

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

f1
LageSüdlich von Wahrenholz, Landkreis Gifhorn, Niedersachsen
Fläche195 ha
KennungNSG BR 074
WDPA-ID162517
Geographische Lage52° 35′ N, 10° 36′ OKoordinaten: 52° 34′ 30″ N, 10° 35′ 33″ O
Bösebruch (Niedersachsen)
Bösebruch
Meereshöhevon 55 m bis 60 m
Einrichtungsdatum11. Dezember 2085
VerwaltungNLWKN

Der Bösebruch ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Wahrenholz in der Samtgemeinde Wesendorf im Landkreis Gifhorn.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG BR 074 ist 195 Hektar groß. Im Süden grenzt es an das Naturschutzgebiet „Ise mit Nebenbächen“. Nach Osten, Süden und Westen ist es vom Landschaftsschutzgebiet „Ostheide“ umgeben. Etwas östlich erstreckt sich das Naturschutzgebiet „Großes Moor“. Das Gebiet steht seit dem 3. Januar 1986 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Gifhorn.

Das Naturschutzgebiet liegt nordwestlich von Neudorf-Platendorf und südöstlich von Wesendorf und stellt ein Waldgebiet mit Kiefern- und Fichten­beständen im Niederungsbereich von Ise und Beberbach unter Schutz. Das Waldgebiet wird von mehreren Bachläufen durchzogen. An einigen Stellen sind Tümpel zu finden. Im Süden sind Grünlandflächen in das Naturschutzgebiet einbezogen.

  • weblinks

Weblinks