Abortivum

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Es gibt Arzneien, die Uteruskontraktionen stimulieren, andere stimulieren die Menstruation, weitere stimulieren (als Abführmittel) sekundäre Uteruskontraktionen, und wieder andere sind einfach nur giftig. Der Artikel enthält leider weder eine Klassifikation mit Informationen über die Wirkungsweise der aufgeführten Arzneien, noch gibt er den mindesten Hinweis darauf, ob die überhaupt in der Lage sind, eine Fehlgeburt herbeizuführen. Es existiert dazu reichlich Forschungsliteratur, auf die hier leider überhaupt nicht Bezug genommen wird. Übrigens macht auch Mifepriston im Alleingang keinen Schwangerschaftsabbruch, sondern nur im Verein mit einem Prostaglandin.
Hilf der Wikipedia, indem du sie einfügst.

Als Abortivum (Plural: Abortiva) wird eine Substanz bezeichnet, mit der ein Schwangerschaftsabbruch ausgelöst werden kann.