Établissement public

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

In Frankreich wird unter einem Établissement public im verwaltungstechnischen Sinne eine öffentliche Einrichtung verstanden, die eine juristische Person des Öffentlichen Rechtes ist. Damit verfügt sie über eine gewisse verwaltungstechnische und finanzielle Autonomie, um einen Auftrag von generellem Interesse zu erfüllen, der präzise definiert ist (Prinzip der Spezialität). Damit ist sie abgegrenzt zu einem Objekt der zentralen Verwaltung des Staates.

Im französischen Gesetz sind verschiedene Typen eines Établissement public definiert:

  • les établissements publics à caractère scientifique et technologique (EPST)
  • les établissements publics à caractère industriel et commercial (EPIC)
  • les établissements publics locaux d'enseignement (EPLE)
  • les établissements publics d’enseignement supérieur et de recherche
  • les établissements publics à caractère scientifique, culturel et professionnel
  • les établissements publics de coopération culturelle (EPCC)
  • les établissements publics à caractère économique
  • les établissements publics à caractère administratif
  • les établissements publics de coopération intercommunale (EPCI), d. h. die Gemeindeverbände